Unter uns (Mamitipps)

Ein gelungenes Fest 

_dsc4747

 

Was stellt man sich darunter vor? Ich habe jedes Jahr neue Ansprüche an mein „perfektes Weihnachtsfest“, denn wir und die Welt um uns herum, verändern sich ja auch ständig. Doch es gibt Dinge, die dürfen sich an Weihnachten nicht ändern. Der Zauber, die Familie, der Christbaum, der Schmuck, Plätzchen und Weihnachtsdekoration in jedem Raum. Die schönsten Feste waren immer die,  an denen es genau so lief, wie es keiner erwartet hat. Wenn es entspannt ablief und wir nach dem Essen und der Bescherung vollgemampft um den Baum herum saßen und ihn in seiner vollen Pracht betrachteten.

_DSC4811.JPG

Viele Weihnachtsfeste habe ich mit meiner geliebten Cousine verbracht, was sich mit der Geburt unserer Kinder auf die Weihnachtstage nach Heiligabend verschoben hat. Diese Zeit war für mich besonders heilig, denn es war meist eine Frauenrunde bis unsere Männer ins Spiel kamen. Meine Tante, meine Cousine, Mama und ich, so fing alles an. Es war eine wundervolle Zeit und jetzt beginnt eine neue wundervolle Zeit, mit neuen Traditionen und einer noch größeren Familie.

 

 

EVELYN.jpg
Foto: Eveyln Taubert

Dieses Jahr stelle ich mir mein „gelungenes Fest“ so vor:

Ich wünsche mir, dass meine Wohnung ein warmer Ort ist, auf den sich alle Gäste freuen. Meine Familie und die Familie meines Mannes. Wir leckeren Glühwein und Punsch trinken und dieses Jahr mal eine heiße Orange mit Nelken ausprobieren. Im Hintergrund läuft leise Weihnachtsmusik, die alte aus meiner Kindheit, und neue Lieder z.B. von Michael Buble. Wir lachen und scherzen und erzählen uns alte Geschichten. Am meisten freue ich mich an Weihnachten immer auf die Bescherung, denn ich liebe es zu beschenken. Da meine Tochter  schon ein bisschen mithelfen kann, basteln wir dieses Jahr ein paar _DSC4764.JPGGeschenke selber, denn diese kommen immer von Herzen. Wir kaufen zum ersten Mal einen Baum, denn der hatte vorher nie Platz in unserem kleinen Wohnzimmer. Da der Laufstall nun weg ist, passt da ein kleines Bäumchen wunderbar hin und es wird mit goldenen Kugeln, Strohsternen und Filzdekoration behängt. Ich hoffen nur der Baum bleibt stehen, denn den kleinen Dekobaum der 30 cm groß ist, hat meine Tochter schon mal durch die Wohnung gezerrt. Vor dem Großen hat sie dann vielleicht mehr Respekt.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein „gelungenes Fest“.

Liebe Grüße

Eure Anja

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s