Unter uns (Mamitipps)

Meine Liebe zu dir

Meine Liebe zu dir ist unendlich und das zeige ich dir gerne jeden Tag und jede Nacht in der du mich brauchst.

Ich bekomme oft Diskussionen zwischen Müttern mit, die sich uneinig sind wie viel Liebe und Aufmerksamkeit ein Kind bekommen soll. Ich bin eine Mama die sehr gerne kuschelt und Liebe zeigt. In meinem Bekanntenkreis habe ich aber auch Mütter, die davon überzeugt sind, dass es richtig ist, ihr Kind des öfteren schreien zu lassen oder abends ins Zimmer zu sperren, um das alleine Schlafen zu lernen. Und ich darf  mir auch solche Sätze anhören wie: „ Wenn du dich zu ihr ins Bett legst bis sie schläft, bist du ja selber schuld wenn sie nicht alleine einschlafen will!“

 Ich verwöhne mein Kind gerne mit Liebe und Aufmerksamkeit.

 Mein Kind braucht meine Zuneigung und möchte meine Nähe spüren wenn es einschläft, was ist daran falsch? Ich verwöhne mein Kind gerne mit Liebe und Aufmerksamkeit, denn wer von uns schläft schon gerne alleine ein? Es ist ein angeborener Urinstinkt der Kleinen ihre Mutter bei sich haben zu wollen, ein Instinkt, der das Überleben des Kindes sichert. Das Thema „Schlafen“ steht hier für mich als Sinnbild.

Ich brauche auch ihre Liebe und ihre Zuneigung, somit geben wir uns beide eine wundervolle Art von Zusammenhalt und Geborgenheit.

Wir prägen unsere Kinder mit unserem Verhalten. Dieses Verhalten sollte mit Liebe, Zuwendung und Aufmerksamkeit vollgepackt sein und sie meiner Meinung nach nicht schon im jüngsten Alter lehren, dass sie auf sich alleine gestellt sind. Das bedeutet nicht, dass man bei jedem Schrei und jedem Rufen der Kleinen sofort springen soll, sondern, dass man die Bedürfnisse des Kindes lesen lernt. Man sollte so eine enge Bindung zu seinem Kind aufbauen, das man sich in das Kind hinein versetzt um zu überlegen, warum es denn braucht, was es braucht. Lia braucht z. B. viel Liebe und Kuscheleinheiten. Das ist auch vollkommen in Ordnung, denn ich brauche auch ihre Liebe und ihre Zuneigung, somit geben wir uns beide eine wundervolle Art von Zusammenhalt und Geborgenheit. Dass ich bei Lia im Bett liege bis sie eingeschlafen ist, ist daher für mich selbstverständlich. Meine Mutter und ich haben eine sehr enge Bindung, sie lag auch sehr oft und lange bei mir im Bett um mich nicht alleine einschlafen lassen zu müssen. An diese Abende erinnere ich mich heute noch, ich habe jede Sekunde davon genossen. Ich wünsche mir, dass Lia sich ebenfalls einmal daran erinnern wird, dass ihre Mama immer für sie da war und ihr all ihre Liebe geschenkt hat und nicht nach den Idealen Anderer gegangen ist.

3 Kommentare zu „Meine Liebe zu dir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s