Unter uns (Mamitipps)

Anfangsängste-gute Ratschläge und blöde Fragen

img-20150717-wa0014Gerade habe ich mich mit meiner Schwiegermutter über Lias erste Wochen und Monate unterhalten und uns ist aufgefallen, dass ich anfangs unheimlich verunsichert war.

Man überhäufte mich mit Fragen wie: „Ist ihr nicht zu kalt?“, „Muss man sie nicht zudecken?“, „Warum gibst du ihr nichts zusätzlich zum Trinken, wenn du nur stillst?“ und viele andere Fragen. Keine davon war böse oder anmaßend gemeint, aber ich wollte am liebsten immer zu meinem Mann rennen und sagen: „Hey, lass uns gehen!“. Ich kam mir an die Wand gestellt vor und wartete nur darauf, dass alle mit dem Finger auf mich zeigen.

Ich erinnere mich noch so gut an eine bestimmte Situation in den ersten Lebensmonaten von Lia. Meine Schwiegermama war der Ansicht, dass Kinder trotzt stillen in Hitzemonaten zusätzlich Flüssigkeit brauchen (kalter Kamillentee) und gab Lia ein paar kleine Löffel davon. Ich muss dazu sagen, meine Schwiegermutter und ich, haben einen sehr guten Kontakt. Für mich war das allerdings auf einmal eine super bedrohliche Situation. Jemand anderes übernimmt die Verantwortung für mein Kind, kümmert sich um es und greift einfach ein.

Ich kam mir in diesem Moment so entmündigt vor, als hätte ich alles falsch gemacht, könne mich nicht um mein eigenes Kind kümmern und ihre Bedürfnisse lesen.

Wenn ich die Situation aus heutiger Sicht betrachte muss ich ganz schön schmunzeln, denn es war weder eine Entmündigung noch eine bedrohliche Situation. Aber warum sind wir Mütter am Anfang so ängstlich?

Am Anfang bekommt man so viele gut gemeinte Ratschläge, denn alle Mamas und Omas wollen gerne ihr Wissen auspacken. Man selbst nimmt auch gerne Ratschläge an oder hört zumindest ein bisschen hin, aber was man dann umsetzt, ist immer noch die eigene Entscheidung.

Hör auf dein Herz!

Je größer Lia wurde, desto mehr habe ich mich selbst in meinem Tun bestärkt. Ich bin der Meinung, dass man als Mutter weiß, was gut für das eigene Kind ist. Man braucht einfach ein dickes Fell um die anfängliche Unsicherheit nicht zu sehr zu zeigen und Kommentare wie diese einfach abtun zu können.

Ratschläge sind was tolles, aber eben nur Ratschläge und keine Anweisungen!

 

2 Kommentare zu „Anfangsängste-gute Ratschläge und blöde Fragen

  1. Ein sehr treffender Artikel. Genau so war es in meiner Mama-Babyzeit damals auch. Die anderen Leute meinen es gut, aber es kommt einfach nicht so toll rüber. Denn es heißt ja Ratschläge sind auch Schläge … Je erfahrerner und gelassener ich im Muttersein geworden bin, desto einfacher kann ich heute über solche und ähnliche Kommentare drüber stehen. Einen schönen Blog hast du hier, ich komm jetzt mal öfter vorbei 🙂 Lg, Christina

    Gefällt 1 Person

    1. Leider merkt man das ziemlich spät und macht sich lange unnötigen Stress deswegen.😅Danke für das Kompliment, ich schau auch immer gerne bei die rein,seit ich dich entdeckt habe🙂. Liebe Grüße Anja

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s