Unter uns (Mamitipps)

Solch eine Entscheidung verändert alles

 

Vor ungefähr einem Jahr habe ich meinen Artikel https://wordpress.com/post/suessfroschclub.de/4839  veröffentlicht und mich dafür entscheiden eine weitere Ausbildung als Kinderpflegerin zu machen.

Solch eine Entscheidung verändert alles.

Der Anfang war schwer, denn es zwang uns in vielen Dingen zu Umstellungen und vor allem zum Umdenken.
Vielleicht wissen es nicht alle, aber ich habe mich bewusst dafür entschieden meinen Job zu kündigen und beruflich nochmal von vorne anzufangen. Was das alles wirklich bedeutet, kann ich jetzt erst erzählen.

Ich freue mich sehr darüber, eine Förderung und Form von Bafög zu erhalten (alle Schüler im Teilzeitmodel, die nach mir beginnen, erhalten diese leider nicht mehr). Trotz alle dem, fehlen zu einem Teilzeiteinkommen immernoch ein Paar Hundert Euro. Daher hatte ich mich dazu entschieden, freitags weiterhin in meinem alten Beruf als Arzthelferin zu arbeiten. Dies reduziert den Stress und die Belastung natürlich nicht wirklich.

Wenig Geld, Stress, wieder Schüler sein und Noten schreiben, sich in einer anderen Form als beim Arbeitgeber „unterwerfen“ und viele andere Veränderungen kamen auf mich und meine Familie zu. Dazu kam, dass ich mich selbst immer ziemlich unter Druck setze, nach dem Motto „Jetzt hast du dich dafür entschieden und du musst jedem zeigen, das es die absolut beste und richtige Entscheidung war.“ Dies sind Dinge, die nicht jeder mit knapp 30 Jahren nochmal will und kann. All das war mir in dieser Form anfänglich auch nicht bewusst.
Dies sind viele Gründe, weshalb ich auch oft überlegt habe abzubrechen und alles sausen zu lassen. Ich habe es schlichtweg unterschätzt.

Am Anfang war es auch sehr schwer für mich, Lia bis 16Uhr fremd betreuen zu lassen, an Praktikumstagen teilweise länger. Ich haderte schwer mit mir und meinem Muttergefühl, welches mir ständig zurief „Warum bist du nicht bei deinem Kind, wo du hingehörst!“. Dass ich in einem Teilzeitjob, teilweise auch bis um 15Uhr arbeite, kam mir natürlich nie in den Sinn. Denn da würde ich ja Geld heimbringen und keinen Stress und Referate und abends um 20Uhr die Worte: “Mama muss jetzt noch lernen Schatz.“

Den wirklichen Wert meiner Ausbildung werde ich sicher erst kennen, wenn ich alles hinter mir habe, doch bis dahin sind es noch zwei lange Jahre. Eine Zeit in der ich lernen muss mir selber den Druck zu nehmen und Ereignisse, wie sechs Wochen Sommerferien am Stück mit meinem Kind verbringen zu können

IMG_0129.jpg

Das System bricht aber genau dann zusammen, wenn einer aus der perfekt geplanten Welt ausbricht und krank wird. Lia hatte dieses Jahr z. B. einen ganz bösen Rotavirus und wir mussten 14 Tage zuhause bleiben. 14 Tage Schulstoff nachholen, Kind organisieren und irgendwie schauen, dass man am Ball bleibt (Praktikumstage müssen bei Versäumnis nachgeholt werden, Schulaufgaben und andere Termine natürlich auch). Ich will nicht sagen, das andere es einfacher haben, aber Familie fühlt sich heutzutage oft wie ein Unternehmen an und muss gut geplant und strukturiert werden.

Hut ab vor allen Familien, die durchhalten und ihr kleines Unternehmen glücklich führen können, ich merke, dass ich viel an meiner eigenen Strukturierung arbeiten muss, um stets abends glücklich einzuschlafen und nicht das Gefühl haben zu müssen, ich habe meine Familie „verpasst“. Durch das Erleben dieses Schuljahres bin ich ziemlich gewachsen und auch meine Familie und meine Freunde sind mir näher gerückt, die, die all das hautnah miterlebt haben und immer an meiner Seite waren. Ich freue mich sehr auf das nächste Schuljahr und all die wundervollen Erfahrungen, die ich machen werde.

 

Ich wünsche Euch einen wundervolle Sommer
!

eure anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s